Immer mehr Brigachtaler im Geschwindigkeitsrausch

Von 12. März 2018News
Über 500 Kunden werden von Stiegeler IT mittlerweile in Brigachtal über das Glasfasernetz versorgt.

500 Haushalte nutzen mittlerweile aktiv das Glasfasernetz der Gemeinde

Seit rund 3 Jahren versorgt Stiegeler IT die Gemeinde Brigachtal mit Internet, Telefon und Fernsehen. Das Besondere daran: Die Bürgerinnen und Bürger sind nicht auf traditionelle Kupferleitungen angewiesen, sondern surfen über ein hochmodernes Glasfasernetz. Mit FTTH-Anschlüssen, also Glasfasern bis direkt ins Haus, sind so für den Privathaushalt Geschwindigkeiten bis 200 MBit/s möglich. Und das Angebot kommt an: Im März 2018 konnte Stiegeler IT den 500. Kunden in Brigachtal ans Netz nehmen, Tendenz steigend.

Felix Stiegeler, Geschäftsführer von Stiegeler IT, freut sich über die jüngste Entwicklung: „In Brigachtal gab es von Anfang an eine hohe Bereitschaft, sich nicht nur über einen FTTH-Anschluss ans Netz anschließen zu lassen, sondern darüber letztlich auch das Signal zu beziehen, also einen Vertrag mit uns abzuschließen.“ Brigachtal war die erste Gemeinde, die im Schwarzwald-Baar-Kreis die Sache in die Hand nahm und auf eigene Faust ein Glasfasernetz ausbaute – noch bevor der Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar gegründet wurde, um den Ausbau landkreisweit voranzutreiben. Das zahlt sich aus, wie die Kundenzahlen zeigen. Schnelles Internet, zuverlässige Telefonie und sogar Fernsehen über einen Anschluss zu beziehen – bequemer kann es kaum sein. „Dabei gibt es immer diejenigen, die von Anfang an nicht nur den Hausanschluss selbst, sondern auch die Versorgung darüber haben möchten“, so Felix Stiegeler. „Und dann gibt es diejenigen, die noch etwas abwarten und sich erst nach einer Weile anschließen lassen.“ Der Auslöser für diese Entscheidung liegt auch darin begründet, dass ein durchschnittlicher Haushalt immer mehr Bandbreite benötigt. Die Übertragungsgeschwindigkeiten eines kupferbasierten Anschlusses reichen da meist kaum noch aus. Deshalb liegt der Wechsel auf den hauseigenen Glasfaseranschluss nahe.

Auch Michael Schmitt, Bürgermeister von Brigachtal, freut sich über das große Interesse seiner Bürgerinnen und Bürger. Denn: Je mehr Haushalte sich für einen Vertrag mit Stiegeler IT entscheiden, desto mehr Pacht bezahlt der Netzbetreiber – wodurch die verhältnismäßig hohen Kosten des Ausbaus schneller refinanziert werden können. Und natürlich möchte er der Gemeinde eine moderne Infrastruktur bieten, die zukunftsfähig ist. Auch deshalb wird das Glasfasernetz ständig erweitert. So gab es für die Grundstückseigentümer im Neubaugebiet „Bromenäcker“ im letzten Jahr die Möglichkeit, die eigenen vier Wände an das bestehende Glasfasernetz anschließen zu lassen.

Hinterlasse uns einen Kommentar