Besseres Internet für Eggingen

Von 14. November 2019News
Die Internetanbindung in Eggingen wird mithilfe von Glasfaser verbessert.

Vor rund sechs Wochen übernahm der Schönauer Internetanbieter Stiegeler IT die Firma hochrheinNET aus Küssaberg mit dem Ziel, bestehende Netze zu optimieren und weiter auszubauen. Eggingen ist einer der ersten Orte, wo den Worten nun Taten folgen. Die Gemeinde wird in Kürze an den Glasfaserbackbone des Landkreises angebunden sein. Langfristig erfolgt sogar der schrittweise Ausbau mit Glasfaseranschlüssen.

Status Quo der Internetversorgung in Eggingen

Auf Basis der seinerzeit noch von hochrheinNET initiierten Arbeiten steht Eggingen für die Internetversorgung aktuell ein FTTC-Netz zur Verfügung. Das bedeutet, dass Straßenverteiler über Glasfaserleitungen angebunden sind, die sogenannte „letzte Meile“ bis zum Kunden ist eine Kupferleitung. Einzelne Straßen verfügen über direkte (FTTH-)Anschlüsse an die verlegte Glasfaserleitung. Eine Richtfunkstrecke bringt die benötigte Bandbreite in den Ort, wo sie dann über die einzelnen Anschlüsse verteilt wird.

Baumaßnahmen für bessere Breitband-Infrastruktur geplant

Stiegeler IT möchte nach der Übernahme von hochrheinNET die Versorgung in Eggingen auf verschiedene Weise optimieren. In erster Linie wird die besagte Zuleitung modernisiert. Da diese aktuell auf Funk basiert und damit sehr instabil und witterungsanfällig ist, wird sie durch Glasfaser ersetzt. Als offizieller Betreiber des kreisweiten Glasfasernetzes, das sich aktuell im Bau befindet, sieht Stiegeler IT in diesem Fall ideale Voraussetzungen. Die Anbindung an den Backbone, also die Hauptleitung des Netzes, wird noch bis Weihnachten erfolgen. Für Kunden erhöht diese Maßnahme die Stabilität des eigenen Anschlusses merklich, die Netzqualität wird allgemein verbessert. Im nächsten Schritt erfolgt die Erneuerung des FTTC-Netzes selbst. Die vorhandene aktive Technik wird ausgetauscht, sodass zukünftig an allen Adressen in Eggingen Vectoring bzw. Super-Vectoring verfügbar sein wird. Das bedeutet schnelle Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 bzw. 250 MBit/s.

Langfristig ist das Ziel, ganz Eggingen mithilfe von Glasfaser-Hausanschlüssen die direkte Anbindung ans Glasfasernetz zu ermöglichen. Hierfür wurde ein sogenannter Masterplan erstellt. Die Gemeinde selbst hat in den vergangenen Jahren bereits rund 300.000 € in die Mitverlegung von Leerrohren investiert, die nun für den Glasfaserausbau genutzt werden können. Der Ausbau wird Schritt für Schritt in den nächsten Jahren erfolgen.

Vielfältige Tarife und Informationen für Interessenten

Mit Eggingen beginnend will Stiegeler IT nun auch im Wutachtal umsetzen, was seit jeher das erklärte Ziel des Unternehmens ist: die Internetversorgung im ländlichen Raum nachhaltig zu modernisieren. Über unterschiedliche Werbemaßnahmen wird Stiegeler IT seine Kunden in Eggingen sowie Interessenten, die gleichermaßen auf die Tarife des Unternehmens zugreifen können, über die Fortschritte des Ausbaus informieren. Versorgungsmöglichkeiten und weitere Informationen, z. B. zu den verfügbaren Tarifen, gibt es unter www.stiegeler.com.

Hinterlasse uns einen Kommentar